Der Kreisstag

Am vergangenen Mittwoch (24. April) fand  der Kreistag statt. Dort wurde neben dem Vorsitzenden Franz-Josef Vos auch unser Schiedsrichterobmann Rolf Göttel und der „Rest“ das KSA’s offiziell von den Vereinen des Kreises gewählt/ bestätigt. Auch wurden einige andere Schiedsrichterkollegen in verschiedene Ämter gewählt, was zeigt, dass es halt auch neben dem Platz nicht ganz ohne Schiedsrichter geht. Eine Zusammenfassung der Wahlen findet ihr in einem Artikel vom Fußballinformationsportal fupa.net

Der „stille Kümmerer“ ist im Ruhestand

Ein Artikel von Sascha Köppen, www.fupa.net

Nach 50 Jahren Arbeit in den Kreisvorständen wurde Reinhold Rickers beim Kreistag des Fußballkreises MG/VIE verabschiedet. Yvonne Cremer vom 1. FC Mönchengladbach ist seine Nachfolgerin. Franz-Josef Vos bleibt Vorsitzender.

Selten erlebt man bei einem Kreistag der Fußballer eine derartige Abschiedsstimmung wie nun im Saal des „Alt Eicken“. Nach 50 Jahren Arbeit in den Kreisvorständen, davon 49 Jahre als Jugend- und 38 Jahre als Senioren-Geschäftsführer, wurde Reinhold Rickers unter stehendem Applaus verabschiedet. Dies darf als Ehrenbekundung für einen Mann verstanden werden, den Verbandspräsident Walter Hützen, der selbst nach 25 Jahren an der Spitze des Fußball-Verbandes Niederrhein im Sommer aufhört, als einen „stillen Kümmerer“ bezeichnete.

Stets erledigte Rickers die Arbeit im Hintergrund, ohne sich nach vorne zu drängen. „Für mich stand im Vordergrund, möglichst jedem dabei zu helfen, am Wochenende Fußball spielen zu können“, sagte er. Schon vor drei Jahren beim letzten Kreistag wollte er aufhören, ließ sich damals aber mangels Nachfolger noch einmal überreden, noch drei Jahre weiter zu machen.

Der einstimmig in seinem Amt bestätigte Kreisvorsitzende Franz-Josef Vos betonte demnach auch nach der Erklärung des beinahe unersetzbaren Verlustes, dass dies nun auch die Chance biete, den Kreisvorstand zu verjüngen. Die Versammlung folgte seinem Vorschlag, die Position mit der 31-jährigen Yvonne Cremer vom 1. FC Mönchengladbach zu besetzen. „Es tut dem Fußball hier sicherlich gut, wenn wir eine Frau dazu bekommen“, warb er und traf damit auch den Nerv der 37 von insgesamt 52 Vereinen, die im „Alt Eicken“ erschienen waren.

Rickers selbst betonte schon vor der Versammlung, dass er glaube, sowohl in diesem Falle als auch mit Günter Fechtel bei den Junioren sehr geeignete Nachfolger gefunden zu haben. Rickers will diese noch einarbeiten und bei der Erstellung der Spielpläne für die kommende Saison unterstützen.

Auch andere Posten waren neu zu besetzten, was aber reibungslos ablief. Für Arno Ferfers, der sich nicht wieder als Kassenwart wählen ließ, übernimmt Wolfgang Lieven vom SV Rheydt 08 das Amt. Auch Ursula Sieben trat nicht wieder als Frauenfußball-Beauftragte an. Auch hier wurde mit Yvonne Zimberg von Rot-Weiß Venn eine 31-jährige Nachfolgerin gefunden. Thomas Klingen wurde an der Spitze des Kreisfußball-Ausschusses bestätigt, ebenso die Beisitzer Hartmut Held und Tim Stettner, der bisher kommissarisch im Amt war. Erwartungsgemäß wurde auch dem Schiedsrichter-Ausschuss um Rolf Göttel das Vertrauen ausgesprochen. Dieter Drenker und Bodo Flemming bleiben für den Breitensport zuständig.

Eine kleine Überraschung gab es bei der Besetzung der Kreis-Spruchkammer. Anders als zuletzt zu hören war, setzt Johannes Daners sein Amt als Vorsitzender fort. Ausgeschieden sind Dr. Lutz Hähle und Stephan Michaels. Deren Posten wurden mit Rainer Hilgers vom 1. FC Viersen und Jörg Wolters von Blau-Weiß Wickrathhahn neu besetzt. Für die zwei noch freien Positionen gab es drei Bewerber, was die einzige schriftliche Abstimmung erforderte. Hier setzten sich der bisher zur Kammer gehörende Karlheinz Müller und der neu dazu stoßende Rainer Delvos gegen Winfried Brachten knapp durch. Zudem wurde Bernhard Lua wieder als Vertreter für die Bezirksspruchkammer vorgeschlagen. Der Fußballkreis hat sich durchaus neu aufgestellt. So können fast allen Fronten neue Impulse gesetzt werden.

Quelle: www.fupa.net / http://www.fupa.net/berichte/der-stille-kmmerer-ist-im-ruhestand-58883.html / Sascha Köppen / Abrufdatum: 26.04.2013

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar